Warum jeder Schritt in unserer Anleitung wichtig ist.

Für konstant guten Kaffee kommt es auf die Details an. Ein paar der Schritte, die wir auf der beigelegten Anleitung für unsere Kaffee Starter Box aufführen, erscheinen Dir vielleicht auf den ersten Blick überflüssig. Aber warum wirklich jeder Schritt seine Berechtigung hat und was dahinter steckt, erfährst Du in diesem Beitrag.

Schritt 1: Wasser aufsetzen, Filter falten und in den CD

Wasser kochen, klar! Das braucht es für jede Kaffeezubereitung.
Das Falten des Filters ist notwendig dafür, dass der Filter genau in den Clever Dripper passt und beim Aufbrühen nicht verrutscht.

Schritt 2: CD auf das Gefäß setzen und Filter mit gekochtem Wasser gleichmäßig ausspülen.

Durch diesen Schritt schlägst Du gleich drei (3!) Fliegen mit einer Klappe.

Das Durchspülen des Filters wäscht den leichten Papiergeschmack des Filters aus. Denn wer möchte schon, dass sein Kaffee nach Papier schmeckt? (Übrigens verbirgt sich hier auch der Grund, warum wir nicht die klassischen, braunen Filter verwenden. Diese haben einen immensen Eigengeschmack, der den Geschmack des Kaffees ziemlich negativ beeinträchtigt. Zum Glück sind unsere weißen Filter da entspannter und Sorgen musst Du dir auch nicht machen, denn sie sind chemiefrei gebleicht.)

Außerdem wärmst Du damit gleichzeitig den CD und dein Gefäß vor. Insbesondere das Vorheizen des Clever Drippers sorgt für eine gleichmäßigere Temperatur während des Brühens, was die Extraktion Deines Kaffees beeinflusst. (Extraktion? Du kannst Dir nichts darunter vorstellen oder möchtest mehr darüber wissen? Dann hier entlang)

Und die dritte Fliege: Während Du den Filter einmal durchspülst kühlt dein Wasser etwas ab. Warum das gut ist? Zum Kaffeebrühen braucht es eine Temperatur zwischen 92-96 Grad. Wie bei manchen Tees ist kochendes Wasser zu aggressiv, es würde zu viele Bitterstoffe aus Deinem Kaffee herauslösen.

Schritt 3 und 4:

Dein Kaffee soll schließlich nicht direkt durch den Filter fließen, sondern sich erst ein bisschen mit dem Wasser vermischen. Das sorgt für einen aromatischen Geschmack Deines Kaffees (auch Körper genannt).

In Kreisbewegungen aufgießen, um den Kaffee schön gleichmäßig zu benässen. Stoppuhr starten, um den Kaffee genau richtig ziehen zu lassen und den Deckel aufsetzen, um nicht zu viel Wärme zu verlieren. Wofür all das? Genau, richtig: eine gleichmäßige und kontrollierte Extraktion. Dazu trägt insbesondere auch Schritt 5 bei.

Schritt 5:

Die Stoppuhr läuft ab. Dein Kaffee ist gut durchgezogen.

Am Rand umzurühren und etwas Turbulenz im Filter zu erzeugen, sorgt dafür, dass sich die Kaffeeteilchen, die an der Außenwand hängen, ablösen und sich gleichmäßig unten im Filter versammeln. Der Schritt scheint banal zu sein, doch ist mindestens genauso wichtig, wie die richtige Ziehzeit. Für eine gleichmäßige Extraktion Deines Kaffees muss jedes Kaffeeteilchen genauso lange und mit genauso viel Wasser in Kontakt sein. Rührst Du nicht um, sind die Kaffeeteilchen, die am Rand hängen traurig. Sie können nicht so lange mit dem Wasser in Kontakt sein, wie ihre Freunde, die sich schon unten im Filter versammelt haben. Sei ein Filterfreund und hilf Ihnen, zurück auf die Extraktionsparty zu kommen. Deinen Erfolg erkennst Du am Ende des Brühens an einem flachen Kaffeebett!

Schritt 6:
Free your coffee! Lass Deinen Kaffee aus dem CD auslaufen. Durch das Filterpapier kannst Du Deinen Kaffee nach etwas Abkühlen ohne krümmelige Reste genießen. Cheers!

Wie Du gemerkt hast, sind viele unserer Begründungen auf das Thema „Extraktion“ zurückzuführen. Eine gleichmäßige und kontrollierte Extraktion ist essenziell für Deinen Kaffee. Wenn Du nicht willst, musst Du dich nicht damit beschäftigen. Das haben wir bereits für Dich erledigt und Du könntest dich entspannt zurücklehnen.

Für Alle, die dennoch neugierig geworden sind, geht es hier zu unserem Einmal Eins der Extraktion.

Deine Filterfreunde

Schließen

Warenkorb (0)

Dein Warenkorb ist leer. Dein Warenkorb ist leer.

Filterfreunde

einfach Kaffee