In 4 Schritten zum perfekten Kaffee aus dem Espressokocher

In casa un espresso come al bar – das verspricht der Espressokocher. Damit Du dem Espresso aus dem Café mit Deinem Espressokocher zuhause wirklich nahe kommst, gibt es ein paar Tipps & Tricks, die Du beachten kannst. 

Wir starten mit ein paar Grundprinzipien, auf die es für besseren Kaffee aus dem Espressokocher ankommt. Das hilft Dir, besser zu verstehen, warum jeder Schritt der einfach zu befolgenden Schritt-für-Schritt Anleitung wichtig ist und zu einem lecker schmeckenden Espresso beiträgt.

Die Grundprinzipien eines guten Espresso

  1. Wie wird aus Wasser + Kaffeepulver Dein Espresso?
  2. Welchen Kaffee verwendest Du am Besten?
  3. In welchem Mahlgrad sollte Dein Kaffeepulver gemahlen sein?
  1. Wie brüht der Espressokocher? Der Espressokocher (oder auch Herdkanne, Mokka-Express, Bialetti, Mokkakanne) funktioniert nach folgendem Prinzip: Im unteren Teil wird Wasser erhitzt, bis es verdampft. Das verdampfte Wasser steigt durch ein Sieb, das mit Kaffeemehl gefüllt ist, nach oben. Es kondensiert im kälteren, oberen Bereich und der fertige Espresso fließt hinaus. Mit einem “richtigen” Espresso wie aus einer Siebträger-Maschine hat das eigentlich wenig zu tun. Im unteren Kessel entsteht beim Espressokocher zwar Druck, aber bei weitem kein so hoher wie für einen klassischen Espresso. Das bedeutet nicht, dass Dein Kaffee aus der Espressokanne schlechter schmecken muss, lediglich das Prinzip ist ein anderes. 
  2. Der Kaffee: Beim Kaffee gilt: es ist Geschmackssache. Lieber schokoladig, nussig, oder süß? Es bleibt Dir überlassen. Unserer Erfahrung nach kann der Espressokocher aus vielen Kaffees guten Kaffee brühen, wenn ein paar “Grundregeln” für den Kaffee beachtet werden: eine dunklere Röstung (klassischerweise als “Espresso-Röstung” bekannt) funktioniert tendenziell besser als eine hellere. Dein Kaffee sollte frisch geröstet sein. Achte außerdem auf auf die Qualität, die Du bspw. an einer genauen Herkunftsangabe erkennen kannst. 
  3. Der Mahlgrad Deines Kaffees: Entscheidend für den Geschmack Deines Kaffees aus der Espressokanne ist der Mahlgrad. Denn der Mahlgrad bestimmt, wie lange das aufsteigende Wasser mit dem Kaffeemehl in Kontakt bleibt – je feiner der Mahlgrad, desto länger die Kontaktzeit. Doch mehr ist nicht unbedingt besser. Hier gilt es das richtige Maß zu finden.

Für Alle, die hier schon fast augestiegen sind, haben wir eine Abkürzung entwickelt: unserer Filterfreunde Espresso Box. Hier ist alles drin, was Du für für einen guten Espresso aus dem Espressokocher brauchst. Ein guter Kaffee perfekt auf Deine Espresso-Kanne abgestimmt und verständlich erklärte Grundregeln für die richtige Zubereitung.

Nach diesem kurzen Exkurs aber jetzt zur step-by-step Anleitung!

Schritt für Schritt zu besserem Espresso

Schritt 1:

Bevor Du Deinen Espressokocher auf den Herd stellst – koche das Wasser vor. Als nächstes fülle es dann in den Kessel Deines Espressokochers – bis kurz unter das Ventil. Dadurch vermeidest Du, dass sich das Metall zu stark erhitzt und Dein Kaffee am Ende zu bitter schmeckt. Netter Nebeneffekt: so geht der Brühvorgang auch gleich viel schneller.

Schritt 2:

Fülle das Sieb Deines Espressokochers bis zum Rand und streiche das Kaffeepulver glatt, ohne, dass Reste auf dem Rand zurückbleiben. Ganz wichtig: Drücke das Kaffeepulver nicht fest.

Schritt 3:

Lege das Sieb in den Kessel ein und schraube Deine Espressokanne zusammen. Tipp: Nimm am besten ein Küchentuch zur Hand, denn der untere Kessel ist durch die Verwendung des vorgeheizten Wassers recht heiß. 

Schritt 4: 

Stelle den Espressokocher auf den Herd – bei mittlerer Hitze. Lass den Deckel am Besten offen. So kannst Du besser erkennen, ob der Kaffee gleichmäßig in den oberen Teil läuft und kannst die Kanne direkt vom Herd nehmen, sobald der Kaffee beginnt eher zu sprudeln, statt zu fließen. Dadurch vermeidest Du, dass der restliche Kaffee, der theoretisch noch extrahiert werden könnte, regelrecht verbrennt. Die Folge wäre ein ziemlich bitterer und verbrannt schmeckender Kaffee.

Wir sind uns sicher: mit diesen Tipps & Tricks holst Du das Beste aus Deinem Espressokocher zuhause raus und kommst einem Kaffee wie im Cafè ziemlich nahe! Lass es uns wissen, ob Dir diese Tipps weitergeholfen haben.

Deine Filterfreunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen

Warenkorb (0)

Dein Warenkorb ist leer. Dein Warenkorb ist leer.

Filterfreunde

einfach Kaffee